Bauwerk: Don Bosco Kindergarten

Architekten: Klaus Franz

Baujahr: 1971

Standort: Fellbach, Stuttgart

Status: gesichert

 

VerfasserIn: Sandra Casillas

Quelle:

 

 

Mit der Entwicklung der Umgebung übernahm die katholische Kirche den Bau eines Kindergartens. Er diente als Referenz für den Bau von zwei weiteren Projekten, die von der katholischen Kirche in Fellbach verwaltet wurden. Klaus Franz war der Architekt bei der Gestaltung des neuen Kindergartens bzw. Jugendzentrums. Es ist so konzipiert, dass es zwei verschiedene Klassen beherbergt, die in der Hauptetage nach Alter getrennt sind und ihr Potenzial mit beweglichen Wänden nutzt, um Räume je nach den Bedürfnissen der Benutzer größer oder kleiner machen zu können. Das Gebäude verfügt über drei Ebenen mit jeweils unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten. Im Erdgeschoss befindet sich der Kindergarten, der sich zwischen einer drei-Zimmer-Wohnung befindet, die für das Personal des Kindergartens und des Jugendzentrums bestimmt ist und einen Keller für das ebenfalls eingerichtete Jugendzentrum mit einem Außenauditorium für verschiedene Veranstaltungen und kulturelle Ereignisse.

 

Der Außenraum ist in drei Hauptplattformen unterteilt. Die erste ist mit der Straße auf gleicher Höhe, weiter innen, um zum Kindergarten zu gelangen, befindet sich die zweite Plattform um einen Meter erhöht. Diese umgibt das Jugendzentrum, das sich im Untergeschoss befindet, wobei die Lüftung und Belichtung der Räume über Schächte möglich ist. Gleichzeitig dient sie als Verbindung zum Außenauditorium. Das Gebäude ist aus Ortbeton gegossen. Der Name des Baus ziert die Frontfassade. Heute hat es eine leichte graue Farbe, die der Farbe von Beton nahe kommt. Die grafische am Gebäude stammt ebenfalls vom Architekten.

DCIM100GOPROGOPR1043.JPG

DCIM100GOPROGOPR1063.JPG